Informationen für Grundschuleltern

Der Übergang von der Grundschule an eine weiterführende Schule ist für die ganze Familie ein aufregender Schritt. Oftmals wechseln die Kinder von deutlich kleineren Grundschulen zu uns. Wir am Ratsgymnasium versuchen alles, um diesen Übergang so positiv wie möglich zu gestalten, zu begleiten und erfolgreich mit unseren Jüngsten und deren Eltern zu bewältigen.

Hierbei helfen verschiedene Ansätze wie Klassenlehrerteams, eine Einführungswoche, ein gemeinsamer Schulplaner – und unser bewährtes Patensystem, bei dem engagierte “alte Hasen” aus der Schülerschaft sich als Partner und Begleiter um die neuen Ratsgymnasiasten kümmern.

Um auf eventuelle Probleme beim Übergang in die Sekundarstufe I frühzeitig und schnell reagieren zu können, informieren wir noch vor den Herbstferien über Fördermöglichkeiten und andere Maßnahmen zur Unterstützung der individuellen Lernentwicklung. Neben dem Elternsprechtag Anfang November besteht immer die Möglichkeit, sich mit (Klassen-)Lehrkräften auch in den Sprechstunden oder nach individueller Absprache auszutauschen.

Informationsmaterial
Auch das Kultusministerium bietet eine Seite mit hilfreichen Informationen zum Wechsel an eine weiterführende Schule.

Häufig gestellte Fragen zur Einschulung

Bitte beachten Sie die lokale Presse und unseren Onlinekalender auf der Homepage für die aktuellen Anmeldetermine.
 
Bringen Sie, wenn möglich, bitte folgende Unterlagen mit zur Anmeldung:
  • letztes Zeugnis
  • Dokumentation der Beratungsgespräche
  • Schwimmbefähigungsnachweis
Bei der Anmeldung können zwei Wunschmitschüler oder -mitschülerinnen angegeben werden. Bitte bilden Sie keine „Anmeldeketten”. Die neuen Ratsgymnasiasten dürfen, müssen aber nicht mitkommen.
 

Über den verbindlichen Unterricht hinaus, der für die Jahrgänge 5–10 zumeist am Vormittag erteilt wird, bietet das Ratsgymnasium im Rahmen des Offenen Ganztags ein breit gefächertes freiwilliges  Angebot, das in der Regel montags bis donnerstags im Zeitraum von 13.40 Uhr bis 15.15 Uhr stattfindet.

Neben diversen Arbeitsgemeinschaften, die die unterschiedlichsten Begabungen, Interessen und Fähigkeiten ansprechen, garantieren die Hausaufgabenbetreuung und eine Bastel-AG bei Bedarf eine verlässliche Betreuung am Nachmittag.

In den Jahrgängen 5-7 werden schwächere Schülerinnen und Schüler durch Förderangebote in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Fremdsprachen unterstützt, die von Fachlehrkräften geleitet werden.

Die warme Mittagsverpflegung wird täglich ab 12.00 Uhr angeboten. Es besteht die Auswahl zwischen einem vegetarischen Menü für 3,00 € und einem Fleisch/Fischgericht zum Preis von 3,50 €. Lieferant ist die Kantine des Landkreises.

Vorbestellung und Bezahlung in der Cafeteria werden über das Bezahlsystem Giroweb abgewickelt, Ihr Kind erhält nach erfolgter Anmeldug eine Chipkarte. Die Vorbestellung der Mahlzeiten erfolgt online von zu Hause aus oder über ein Terminal in der Schule.

In den ersten Wochen des Schuljahres werden unsere frischgebackenen Ratsgymnasiasten von älteren Patinnen und Paten begleitet und betreut. Diese stehen mit Rat und Tat zur Seite, begleiten den neuen Schulalltag, helfen oder hören einfach mal nur zu.

Mit der Anmeldung Ihres Kindes am Ratsgymnasium erhalten Sie eine Bücherliste für das kommende Schuljahr. Die darauf angegebenen Lehrwerke können fast alle gegen eine geringe Leihgebühr zu Beginn des Schuljahres am Ratsgymnasium entliehen werden. Hier ist es möglich, eine Reduktion auf die Gebühr zu beantragen. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte diesem Infobrief, den Sie auch bei der Anmeldung am Ratsgymnasium und auch am ersten Schultag erhalten.

Materialien für den Fachunterricht, beispielsweise Mappen, Hefte oder Ausstattung für den Kunstunterricht teilen am Schuljahresanfang jeweils die Fachlehrer mit. Ebenfalls erhalten die neuen Fünftklässler jedes Jahr den vollständig vom Freundeskreis finanzierten Schulplaner.

Die Schließfächer sind zunächst für die Oberstufe vorgesehen. Bei freier Kapazität können auch Mittelstufenschüler zugelassen werden. Sind mehr Interessenten als Fächer vorhanden, wird von der Schule eine Warteliste geführt. Hier kann sich selbstverständlich auch Ihr Kind eintragen. Gerne können Sie am ersten Schultag den Schulassistenten Herrn Buthmann ansprechen.

Lesen Sie hier die Nutzungsbedingungen.

Zuständig für den Schülertransport ist der Landkreis Rotenburg. Sie können für Ihr Kind eine Busfahrtkarte beantragen, das Formular erhalten Sie bei der Anmeldung am Ratsgymnasium.

Finden Sie hier weitere Informationen des Landkreises zum Schülertransport im Kreisgebiet.

Sollten Fragen offen geblieben sein, so scheuen Sie sich nicht, uns zu kontaktieren. Sie können dies telefonisch tun, nach Verabredung im persönlichen Gespräch oder aber über das folgende Kontaktformular: