Französisch

Die Fachgruppe Französisch 2018.

Vor dem Hintergrund der politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Entwicklung Europas einerseits und der zunehmenden Globalisierung andererseits wird es immer wichtiger, mehrere Fremdsprachen zu beherrschen. Französisch hat dabei ein besonderes Gewicht, da es nicht nur die Sprache unseres unmittelbaren Nachbarlandes ist, sondern auch in Teilen Belgiens, Luxemburgs und der Schweiz sowie weltweit in den Ländern der Francophonie gesprochen wird. Außerdem kommt dem Französischen als Konferenzsprache in zahlreichen internationalen Organisationen, z.B. in der Europäischen Union und in den Vereinten Nationen, eine besondere Bedeutung zu.

Frankreich ist nicht nur ein beliebtes Reiseland, sondern auch der wichtigste Handelspartner Deutschlands; daher kann die Kenntnis der französischen Sprache die individuellen Berufschancen verbessern – wie auch die Top Ten der wichtigsten Karriere-Fremdsprachen nach Englisch belegen. Die Deutsch-Französische-Hochschule/Université franco-allemande bietet derzeit ungefähr 180 bi- und trinationale Studiengänge.

Schließlich besitzt Französisch auch ein hohes Transferpotenzial und erleichtert somit das Erlernen weiterer romanischer Sprachen wie z.B. Spanisch.

Französisch ist eine moderne und lebendige Sprache! Im Anfangsunterricht (1. Lernjahr) nutzen wir die zumeist hohe Motivation und Begeisterungsfähigkeit der jüngeren Lerner sowie deren Unbefangenheit, um verstärkt spielerische Übungsformen einzusetzen und um z.B. durch Singen (la chanson des prépositions) oder Rappen (le rap du verbe être) den Grundstein für erfolgreiches Lernen und eine gute Aussprache zu legen. Von Anfang an findet der Unterricht – abgesehen vom Grammatikunterricht – auf Französisch statt! Dabei helfen die Le francais en classe-Module, die fester Bestandteil des eingeführten Lehrwerks sind. Thematisch geht es um Themen aus der Lebenswirklichkeit des Französischlerners, z.B. moi, ma famille, mes amis,

Zu Hause muss der Unterricht vor- und nachbereitet werden. Typische Hausaufgaben sind das regelmäßige Vokabellernen mit dem Karteikastensystem, aber auch das Üben im Arbeitsheft oder das auch laute Lesen von Texten.

In der 7. Klasse bereiten wir unterrichtsbegleitend auf die erste Niveaustufe A1 des französischen Sprachenzertifikats DELF scolaire vor, die Anmeldung zur DELF-Prüfung ist dabei freiwillig. Zur weitergehenden Vorbereitung wird ab Klasse 10 eine DELF-AG angeboten.

Eine besondere Bereicherung ist die Zuteilung eines Fremdsprachenassistenten bzw. einer Fremdsprachenassistentin«un/e vrai/e Français/e!». Zuletzt hatten wir im Schuljahr 2017/18 eine sehr engagierte FSA am Ratsgymnasium. Pauline hat uns viel aus Frankreich erzählt und vor allem bei der Vorbereitung auf die Sprechprüfungen in den Jahrgängen 8 und 10, bei der Vorbereitung aufs Abitur, aber auch im Anfangsunterricht und in vielen anderen Klassen unterstützt.

So schön und bereichernd es ist, eine „echte Französin“ oder einen „echten Franzosen“ am Ratsgymnasium zu Gast zu haben und mit einem modernen Lehrwerk zu arbeiten; unser Highlight ist unbestritten der Schüleraustausch, der seit nun fast 50 Jahren ununterbrochen zwischen dem Ratsgymnasium und den Partnerschulen, dem Collège Élie Faure und dem Lycée Élisée Reclus in Sainte-Foy-la-Grande stattfindet. In den Gastfamilien können die Schülerinnen und Schüler ganz in das französische Schul- und Alltagsleben eintauchen. Sie gewinnen dabei ein genaueres Bild vom Leben unserer Nachbarn und haben unzählige Gelegenheiten, ihre Sprachkenntnisse anzuwenden und zu vertiefen. In den letzten fast 50 Jahren sind so viele Freundschaften entstanden.

Spätestens in der Einführungsphase sehen wir uns einen authentischen Film an und lesen eine Ganzschrift. Gemäß dem Motto „Lesen eröffnet Welten“ ermöglicht dies das Eintauchen in uns unbekannte Welten. Darüber hinaus kann die Lektüre authentischer französischer (Jugend-)Literatur Empathiefähigkeit schulen, Vorurteile abbauen und einen wichtigen Beitrag zur Werteerziehung leisten.

Der Französischunterricht sollte jedoch keinesfalls – im Sinne eines pragmalinguistischen Ansatzes – nur auf Anwendungswissen und Alltagsbewältigung hinauslaufen. Dem gymnasialen Bildungsauftrag kann man nur gerecht werden, wenn auch Literatur im traditionellen Sinne und die Ästhetik der Texte einen wichtigen Stellenwert einnehmen. Dies ist spätestens in der Oberstufe, für Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau auch unter Einbezug klassischer Texte, verpflichtend. Je nach Lerngruppe können aber bereits früher anspruchsvolle literarische Texte und Filme, zumindest in Auszügen, eingesetzt werden.

Lehrpläne und Curricula

Hier finden Sie die aktuellen schulinternen Rahmenpläne für das Fach Französisch in den Sekundarstufen I und II.

Mitteilungen

Hier finden Sie Mitteilungen und allgemeine Informationen rund um das Fach Französisch.

Lehrbücher und Lehrmittel

Hier finden Sie die aktuell im Fach Französisch am Ratsgymnasium eingesetzten Lehrwerke.

Kontakte