Gastschüler

Seit vielen Jahren sind Austausch-Schüler aus aller Herren Länder bei uns am Ratsgymnasium zu Gast. Sie bereichern den Fremdsprachenunterricht durch ihre Sprachkenntnisse und sind häufig ein Gewinn für unser Schulleben.  So sind die ausländischen Gäste aufgefordert, Präsentationen über ihre Heimatländer zu erstellen, die dann in interessierten Lerngruppen vorgetragen werden. So erfahren die Ratsgymnasiasten viel Neues über andere Länder, Traditionen und Gebräuche, Kulinarisches oder Schulsysteme.

Auch können am Ratsgymnasium erworbene Sprachkenntnisse auf diese Weise  in der Praxis getestet werden. Bereichernde Freundschaften entstehen, so dass es sogar immer wieder vorkommt, dass deutsche Schüler nach dem Abschluss der Austauschzeit ihre neuen Freunde im Ausland besuchen. Darüberhinaus kann auch der eigene Wunsch berstärkt werden, eine Zeitlang in einem anderen Land die Schule zu besuchen.

Unsere Gastfamilien empfinden das neue Familienmitglied oft als große Bereicherung, denn auch sie profitieren von ihren Gastkindern und gewinnen Einblicke in andere kulturelle Zusammenhänge.

Am Ratsgymnasium ist Frau Brieger zuständig für die Betreuung der ausländischen Gastschüler und freut sich immer auf neue interessante Begegnungen!

Gastschüler am Ratsgymnasium 2018/2019

Lesen Sie hier eine kurze Vorstellung unserer derzeitigen Gäste in ihren eigenen Worten:

AGUSTÍN aus Chile

Ich heiße Agustín, ich komme aus Chile und bin 16 Jahre alt. Ich werde hier 2 Monaten bleiben , weil ich finde diese Erfahrung eine die beste in der Welt, weil ich werde nicht nur ein Land als ein Tourist kennen lernen, sondern auch als ein Schüler. Auch als ein Schüler habe ich eine Gastmutter, sie heißt Regina. Sie hat mir schon viel von Rotenburg und auch Niedersachsen gezeigt obwohl ich nicht der beste Austauschschüler bin.
Ich habe nicht so viele Hobbies, aber ich spiele viel Tischtennis und Fußball.Auch ich spiele gern Glücksspielen und ich habe viele Zauberwürfel. Bis jetzt habe ich schon viel in Deutschland gemacht, zum Beispiel, ich bin nach Bremen gegangen, ich habe auch mit Freunden in Hamburg getroffen.
Vor die Austausch hatte ich Angst, weil ich hatte keine Ahnung wie die Deutschen sind, aber jetzt weiß ich, dass die Deutschen hier sehr nett und toll sind. Eine der Unterschied zwischen Chile und Deutschland ist, dass hier die Schule nur bis 13:10 dauert, während in Chile müssen wir bis 17 Uhr bleiben.
Heutzutage bin ich nicht so sicher was ich möchte studieren, aber sicherlich etwas mit Mathematik oder Physik. Ein Vorteil das ich Deutsch sprechen kann ist, dass ich kann danach hier studieren.”

SARA aus Italien

“Ich bin Sara, ich bin 16 Jahre alt und ich wohne in Bothel. Italien ist mein Heimatland, dort wohne ich in Rom.

Meine Hobbys sind reiten, lesen, Musik hören, reisen. Meine Lieblingsfarbe ist orange. Mein Lieblingsessen sind Pasta, Pizza und Eis. Am besten gefällt mir in Deutschland meine Gastfamilie, die Sprache, das Bier, die Landschaft, Berlin und die Geschichte.”

ANDRES aus Mexico

“Ich bin Andres, ich bin 16 Jahre alt und ich wohne in Bothel. Mexiko ist mein Heimatland, dort wohne ich in Puebla.

Meine Hobbys sind reiten, reisen, Motorrad fahren, Musik hören und  schwimmen. Mein Lieblingsfarbe ist rot. Mein Lieblingsessen sind Tacos, Currywurst, Eis und Oreo.

Mir gefällt Deutschland weil ich meine Gastfamilie, die Sprache, das Bier, die Landschaft und die Geschichte mag.”

Ehemalige Gastschüler

In den vergangenen Jahren hatten wir am Ratsgymnasium sehr viele Austauschschüler aus verschiedenen Ländern. Sie haben Vorträge über ihre Heimat in den Klassen gehalten und mit ihren Sprachkenntnissen den Fremdsprachenunterricht bereichert. Durch sie wehte oft der Duft der großen weiten Welt durch die Flure und Klassenzimmer des Ratsgymnasiums. 

Viele von ihnen sind auf der ehemaligen Homepage des Ratsgymnasiums dokumentiert. Damit sie nicht vergessen werden, können Sie hier auf das Archiv zugreifen