Berufsorientierung

Basis des Berufsorientierungskonzepts am Ratsgymnasium ist die Überzeugung, dass die Schule als ganzes die Aufgabe annehmen muss, unsere Schülerinnen und Schüler für einen gelungenen Start in die Studien- bzw. Arbeitswelt zu befähigen. Das heißt, dass sich alle an der Schule angebotenen Fächer am Berufsorientierungsprozess beteiligen. Die vorgeschriebenen 25 Tage zur Berufsortientierung erreichen die Schülerinnen und Schüler so leicht, hinzu kommen aber noch Praxistage (z.B. Besuche in Laboren oder bei Architekten) in den Fachbereichen. Das heißt also, dass am Ratsgymnasium die wichtigsten Voraussetzungen für ein erfolgreiches Bestehen in der Berufswelt in der alltäglichen Praxis des Schulalltags gelegt werden.

Nur auf dieser Basis können die spezifisch der Berufsorientierung dienenden Maßnahmen und Projekte zum Erfolg führen. Sehen Sie hier im Einzelnen den Fahrplan zur Berufsorientierung:

  • Erste Bezüge zu verschiedenen Berufsbildern und Besuch von regionalen Wochenmärkten.

  • Informatiosveranstaltung in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit im 1. Halbjahr “Berufsbilder – Entscheidungsphase für Betriebspraktikum”

  • Besuch der im Umfeld liegenden Universitäten Bremen, Hamburg, Hannover im Rahmen der Informationsangebote der jeweiligen Hochschulen.
  • Gesprächsforen mit dem Rotenburger Wirtschaftsforum (RWF), dem Interessenverband der mittelständisch strukturierten Wirtschaft in Rotenburg mit ca. 180 Mitgliedern. Das Ratsgymnasium ist Kooperationspartner des RWF. Diese Gesprächsforen finden halbjährlich statt. Gastgeber ist jeweils ein Unternehmen vor Ort.
  • Verschiedene Angebote auf Basis von Eigeninitiativen:
    • Schülerfirmen/ManagementInformation-Game (MIG) in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Bremervörde-Rotenburg
    • Börsenspiel
    • FAZ-Wirtschaft (1 Jahr) etc.
    • Zeitung in der Schule.
  • Besuch der Ausbildungsmesse der BBS Rotenburg
  • Im 2. Halbjahr findet ein zweiwöchiges Betriebspraktikum statt.
  • Bewerbertraining mit der Firma UP Consulting – Einführung in die Nutzung der JUMP (JUst-More–Professionally)-Börse, die es den Schülerinnen und Schülern über Internet ermöglicht, ihre Fähigkeiten mit den Ansprüchen der Unternehmen zu vergleichen.
  • Zweitägige Informationsveranstaltung des Freundeskreises des Ratsgymnasiums unter dem Motto “Berufe stellen sich vor”. Ehemalige Schülerinnen und Schüler, denen eine erfolgreiche Berufskarriere gelungen ist, berichten hierbei aus ihrem beruflichen Alltag und über die Anforderungen bzw. den Wandel ihres Berufsumfeldes. In der Regel werden 50 Berufsbilder vorgestellt. Der Zeitrahmen der Veranstaltung ist von 8.00 – 18.00 Uhr.
  • Angebote auf Basis von Eigeninitiativen:
    • Schülerfirmen/Management-Information-Game (MIG) in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Bremervörde-Rotenburg
    • Börsenspiel
    • FAZ-Wirtschaft (1 Jahr) etc.
    • Zeitung in der Schule.
  • Spezifische Informationsveranstaltungen mit der Agentur für Arbeit für die jeweiligen Profile der gymnasialen Oberstufe.
  • Zweitägige Informationsveranstaltung des Freundeskreises des Ratsgymnasiums unter dem Motto “Berufe stellen sich vor”. Ehemalige Schülerinnen und Schüler, denen eine erfolgreiche Berufskarriere gelungen ist, berichten aus ihrem beruflichen Alltag und über die Anforderungen bzw. den Wandel ihres Berufsumfeldes. In der Regel werden 50 Berufsbilder vorgestellt. Zeitrahmen: 8.00 – 18.00 Uhr.
  • Angebote auf Basis von Eigeninitiativen:
    • Schülerfirmen/Management-Information-Game (MIG) in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Bremervörde-Rotenburg
    • Börsenspiel
    • FAZ-Wirtschaft (1 Jahr) etc.
    • Zeitung in der Schule.

Kursbuch Berufsorientierung

Sollten Sie eingehenderes Interesse am Konzept der Berufsorientierung am Ratsgymnasium haben, so finden Sie hier das Kursbuch Berufsorientierung (Stand 2011), in dem detailliert auf schulische und außerschulische Aktivitäten, auf Kooperationen, auf Dokumentation und Nachhaltigkeit der Maßnahmen eingegangen wird.

Bitte achten Sie, dass das Kursbuch derzeit überarbeitet wird.

Weitere externe Informationen zur Berufsinformation

Die Seite studienwahl.de stellt den Studienfachfinder rechts auf dieser Seite zur Verfügung.

Einfach das gesuchte Studienfach eingeben und mögliche Studiengänge und Studienorte angezeigt bekommen. Diese externe Suche öffnet in einem neuen Fenster.

Die Bundesagentur für Arbeit stellt mit der Seite Berufenet eine überaus umfangreiche Informationsmöglichkeit für Interessierte zur Verfügung.